„Als ich sah, wie umfangreich die Zukunft der calimoto App aussah, wusste ich, dass hier mehr als nur ein kurviges Abenteuer auf mich warten würde.“ – Justin über seine calimoto-Erlebnisse

Auch Justin kümmert sich derzeit intensiv um die iOS Version von calimoto. Sein persönlicher Schwerpunkt liegt hauptsächlich bei der Kartendarstellung.

 

Wie hast du denn von unserer kurvenanbetenden kleinen Welt erfahren?

calimoto und das ambitionierte Projekt dahinter hat mich tatsächlich über Mundpropaganda erreicht. Vince, ein guter Freund von mir, den ich in der Uni kennengelernt habe, fing gerade bei calimoto an und erzählte mir von dem tollen Team und der noch viel geileren Motorrad-App. Zu der Zeit benötigte ich einen Ort für ein Praktikum und zudem einige Ideen für meine bevorstehende Bachelorarbeit. Als ich sah, wie umfangreich die Zukunft der calimoto App aussah wusste ich, dass hier mehr als nur ein kurviges Abenteuer auf mich warten würde.

Die anderen Teammitglieder fühlen sich ja sehr wohl bei calimoto. Wie steht’s mit dir?

Die geniale Atmosphäre innerhalb des Teams wurde ja schon in vorigen Beiträgen hoch angepriesen und dass tatsächlich zu Recht. Allerdings gefällt mir ebenso die hohe Vielfältigkeit der Arbeitsbereiche. Bei calimoto ist keine Woche wie die nächste, denn man bekommt es mit allem, was die Programmierung auf Lager hat, früher oder später zu tun. Man könnte also sagen, die Arbeit bei calimoto ist wie eine perfekte Motorradtour mit steilen Anstiegen, Hochgeschwindigkeitspassagen und sehr vielen Wendungen. Und das auch noch zusammen mit der perfekten Gruppe für so eine Tour.

Was genau sind deine Aufgaben?

Dadurch, dass unser Team erst zu wachsen beginnt, bin ich innerhalb sehr vieler kleiner Aufgaben tätig. Zu einem helfe ich in abgekapselten Bereichen der Android-Programmierung aus, lege neue Grundbausteine für unser Backend und der darunterliegenden Datenbank. Außerdem arbeite ich momentan natürlich ausgiebig an der Fertigstellung einer performanten Kartendarstellung für die calimoto App auf iOS.

Was birgt die Kartendarstellung in iOS für Schwierigkeiten?

Die größte Herausforderung liegt einfach darin, dass in der Welt von iOS ein Umdenken erforderlich ist. Gerade dann, wenn es um die grafische Darstellung der Karte geht. Hier gelten ganz andere Richtlinien, Farbräume, Strukturen und vor allem Möglichkeiten in der Umsetzung. Es ist ein schwieriges Gebiet, aber am Ende erhält die iOS Version von calimoto dann ihre ganz eigene und maßgeschneiderte Kartendarstellung. Dennoch bleibt der Druck der Veröffentlichung, aber unser Ziel ist es -und ich denke ich spreche da für alle- dass wir von calimoto die höchstmögliche Qualität für uns und unsere Nutzer anstreben und uns vor allem nicht mit halben Lösungen zufriedengeben.

Wie lange haust du schon kräftig in die Tasten?

Ich programmiere aktiv seit 4 Jahren. Mein Interesse an dem Computer wurde schon sehr früh durch diverse Videospiele geweckt. Mario, Donkey Kong, Spyro oder Crash, sie alle wurden Teil meiner bald unerschöpfbaren Sammlung. Als ich mit meinem ersten Computer in der Schule erfuhr, dass auch ich solche Spiele entwickeln kann, war meine Zukunft schon gelegt. Ich begann kleine Spiele zu programmieren, dann Webseiten, Server und schon bald eigenständigen Programme während des Studiums. Vielleicht könnte man auch irgendwann ein calimoto-Game entwickeln 😉

Wie verbringst du deine Zeit außerhalb des calimoto?

Meine freie Zeit verbringe ich am liebsten mit meiner Familie, meiner Freundin und Freunden. Wie momentan bei calimoto, möchte ich alles was das Leben so hergibt, auskosten. Ich reise viel, wenn es die Zeit hergibt, und betreibe regelmäßig Sport wie Joggen, Kraftsport oder Kanutouren. Wenn möglich verbinde ich auch sehr gerne beides und reise dann in die bergigen Landschaften von Deutschland, nicht um kurvige Strecken zu fahren, sondern um zu Klettern.

Welche Funktion gefällt dir ganz besonders an der calimoto App?

Da muss ich nicht lange überlegen, ganz eindeutig: Die einfache Streckenplanung und intelligente Punktsetzung! Wie oft habe ich mir schon gewünscht, dass ich in den großen Karten-Apps einfach mehrere Punkte in der Karte nacheinander setzen kann und diese sinnvoll verbunden werden, wenn sie beieinanderliegen. Nutzerfreundlichkeit wird bei calimoto großgeschrieben, auch das macht die App aus.

Beschreibe mit 3 Worten was die calimoto App für dich besonders macht.

Unkompliziert. Spannend. Zukunft.

Taged in
Related Posts

Leave a Comment!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.