Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Allgemeines zur Applikation

Kann ich die App mit Motorrad-Handschuhen bedienen?

Zuallererst müssen wir erwähnen, dass wir die App von Grund auf so programmiert haben, dass du sie nie oder nur in seltenen Fällen während der Fahrt bedienen musst. Einmal das Tracking oder die Navigation gestartet und du musst das Smartphone nicht mehr bedienen. Tatsächlich hängt es jedoch vom jeweiligen Smartphone ab, ob die Bedienung mit Handschuhen möglich ist. Außerdem spielt es auch eine Rolle, welche Handschuhe du verwendest. Grundsätzlich lässt sich sagen, je dünner das Material, umso besser lässt sich das Smartphone bedienen. Zusätzlich gibt es bei einigen Smartphones (z.B.: Samsung- oder Sony-Geräten) die Möglichkeit, die Touchscreen-Empfindlichkeit zu erhöhen. Meist kann dies unter Einstellungen/Anzeige geändert werden. Neben dieser kostenlosen Variante kannst du auch spezielle Handschuhe von Held oder Vanucci kaufen oder deine Handschuhe mit leitfähigen Lacken präparieren. Von der Lack-Variante raten wir dir allerdings nach eigenen Tests eher ab.

Zusammenfassend empfehlen wir dir einfach zu testen:

  1. ob du dein Smartphone wirklich während der Fahrt bedienen musst
  2. wenn ja die Bedienung mit dem Handschuh zu testen
  3. wenn es nicht klappt zu versuchen die Empfindlichkeit im Smartphone Menü zu ändern.

Wie befestige ich mein Smartphone am Lenker?

Es gibt mittlerweile eine Fülle an Produkten um dein Smartphone stabil und regengeschützt am Motorrad zu befestigen. Wir selber benutzen mehrere unterschiedliche Halterungen seit Jahren ohne Probleme.

Unsere Empfehlung ist eine klassische Halterung am Lenker. Das Smartphone ist somit im optimalen Sichtfeld. Vor allem diese Motorrad-Halterung können wir uneingeschränkt empfehlen. Sie ist bei uns im Dauereinsatz und hat bisher noch keine Schwächen gezeigt.

Daneben kann man sein Smartphone auch im Tankrucksack unterbringen, was nach unserer Meinung aber Geschmackssache ist.

Brauche ich zwingend eine Smartphone-Halterung?

Nein, das Tracking und die Navigation laufen auch bei ausgeschaltetem Bildschirm. Falls du eine Gegensprechanlage im Helm integriert hast, kannst du dich sogar kabellos per Bluetooth mit dem Smartphone verbinden und von calimoto per Sprachansagen zum Ziel leiten lassen. Probiere es einfach aus.

Wie sieht es mit der Akkulaufzeit aus? Benötige ich eine externe Stromversorgung?

Mit unseren Smartphones erreichen wir bei vollem Akku eine Laufzeit von mind. 3,5 Stunden. Bei vielen Geräten sogar 6 Stunden und mehr. Fährst du nur über Sprachansagen, sind komplette Tagestouren mit einer Akkuladung kein Problem.

Für längere Tagestouren bietet sich eine Bordsteckdose aber natürlich an. Einige Motorrad-Modelle besitzen diese ab Werk, aber auch Nachrüst-Kits sind für einen kleinen Groschen zu haben. Wir nutzen diese und konnten bisher nichts bemängeln.

Kartendarstellung & Tourenplanung

Wieso sind die Straßen auf der Karte unterschiedlich rot umrandet?

Damit du auf einen Blick die schönsten und kurvigsten Strecken erkennst. calimoto analysiert jede Straße und zeigt dir so anhand der Farbe, wie viele Kurven dich dort erwarten. Je dunkler das Rot, umso kurviger die Strecke.

Wie kann ich eine eigene Route planen?

Du kannst mit calimoto deine Tour direkt in der Karte planen und musst dich nicht durch verschachtelte Menüs hangeln. Drücke dafür einfach länger in die Karte, um einen Routenpunkt zu setzen. Dieser kann ein Start-, Ziel- oder ein Via-Punkt sein. Einmal gesetzte Routenpunkte kannst du ganz einfach durch längeres Klicken verschieben. Wenn dir ein Via-Punkt einmal nicht gefällt, kannst du ihn durch Verschieben in die Mülltonne am Bildschirmrand löschen. Solltest du nach einer bestimmten Adresse oder einem speziellen Ort suchen, kannst du ganz einfach oben im Suchfenster die Adresse eintragen und der entsprechende Ort wird auf der Karte markiert. Alternativ kannst du auch im Menü oben links auf Navigation gehen und direkt eine Route anhand von genauen Adressen berechnen lassen. Bitte beachte jedoch, dass für die Adressabfrage aktuell noch eine Internetverbindung benötigt wird. Wir arbeiten aber bereits an einer offline Lösung.

Wie kann ich eine Rundtour generieren lassen?

Dafür hast du zwei Möglichkeiten: Wenn du von deinem aktuellen Standort aus losfahren möchtest, öffne einfach oben links das Menü und wähle Rundtour aus. Jetzt nur noch die Länge deiner Wunschstrecke angeben und wir berechnen dir mit unserem speziellen Kurvenalgorithmus eine tolle Rundtour. Alternativ drücke einfach an dem Ort in die Karte, ab dem du gern eine Rundtour fahren möchtest. Jetzt wieder die ungefähre Strecke auswählen und es kann losgehen. Tipp: Wenn die berechnete Route noch nicht optimal ist, kannst du jederzeit die einzelnen Routenpunkte verschieben oder löschen.

Wie kann ich mehrere Karten gleichzeitig aktivieren und eine Tour über mehrere Länder planen?

In deinem Kartenmenü findest du deine heruntergeladenen Karten. Klicke auf die Karten, die du aktivieren möchtest. Wenn die gewünschte Karte blau markiert ist, ist sie aktiviert und zur Planung bereit! Du brauchst zur internationalen Routenberechnung eine Internetverbindung, der Datenverbrauch ist jedoch minimal. Die einzige technische Limitierung ist, dass man keine Gratisregion zur länderübergreifenden Navigation mit Länderkarten kombinieren kann. Ansonsten sind dir und deinem Bike keinerlei Grenzen gesetzt. Viel Spaß!

Wie kann ich die schnellste Route berechnen bzw. wie kann ich Autobahnen in die Planung mit aufnehmen?

Aktuell wird bei der Routenberechnung immer unser Kurvenalgorithmus verwendet. Das bedeutet, dass die Touren immer nach dem Prinzip der schönsten, kurvigsten Strecke erstellt werden. Autobahnen werden derzeit noch nicht zur Navigation genutzt. Wir arbeiten jedoch bereits daran, unterschiedliche Fahrprofile in die App zu integrieren, so dass du in Zukunft selbst wählen kannst, ob du er schneller oder eher kurviger ans Ziel kommen möchtest.

Bei einer berechneten Tour werde ich zu einem Via-Punkt hin und auf der gleichen Strecke zurückgeleitet. Wieso?

Manchmal kommt es beim Setzen der Via-Punkt zu diesen „Ausreißern“. Das liegt daran, dass der Algorithmus die optimale Strecke zwischen den einzelnen Routenpunkten berechnet. Manchmal ist deswegen der Weg zum Via-Punkt zum Teil identisch mit dem Weg zum darauffolgenden Via-Punkt. Um das zu verhindern, kannst du entweder den Via-Punkt kurz verschieben oder einen weiteren Via-Punkt hinzufügen, um die Route nach deinen Bedürfnissen anzupassen.

Mir wird meine Region zu klein, wie kann ich weitere Karten freischalten?

Ganz oben in deiner Menüleiste oder bei „Karten“ findest du die Möglichkeit, dich für eine Premium-Mitgliedschaft zu entscheiden. Mit calimoto Premium hast du Zugriff auf alle Karten die wir anbieten mit Warnungen vor Blitzern und Radarfallen, sowie in Zukunft auf Live-Wetterdaten und viele weitere exklusive Funktionen.

Speicheroptionen

Muss ich immer alle Karten auf meinem Gerät speichern?

Nein. Du lädst dir einfach nur die Karten herunter, die du für deine nächste Tour brauchst. Es geht für 2 Wochen nach Italien? Dann lade dir einfach die Italienkarte herunter und entdecke die schönsten Touren. Wenn du sie nicht mehr brauchst, lösche sie einfach, um keinen unnötigen Speicherplatz zu verbrauchen. Du kannst also jede gekaufte Karte jederzeit herunterladen und löschen, so wie sie benötigst.

Mein interner Handyspeicher ist voll. Kann ich die Kartendaten auf meine SD-Karte speichern?

Ja, du kannst alle deine Karten auf eine externe Speicherkarte verschieben. Öffne die Einstellungen und klicke auf „Karten auf SD-Karte speichern“. Bitte bediene dein Smartphone während des Kopiervorganges nicht. Danach kannst du die App wie gewohnt benutzen. Übrigens ist es genauso möglich, die Daten wieder auf deinen internen Speicher zu kopieren.

Mir wird der Punkt „Karten auf SD verschieben“ nicht angezeigt. Warum?

Es kann bei einigen Smartphones dazu kommen, dass die Option in den Einstellungen nicht angezeigt wird. Das liegt daran, dass wir auf deinem Smartphone keine SD-Karte finden konnten. Eventuell ist diese als interner oder als Hauptspeicher konfiguriert. Das führt dazu, dass calimoto die SD-Karte dann nicht für das Auslagern der Karte verwenden kann. Außerdem gibt es leider auch Smartphones, bei denen grundsätzlich keine Möglichkeit besteht, App-Daten auf die SD-Karte auszulagern. Das ist in diesem Fall fest in Android integriert und für uns auch nicht umgehbar. In diesem Fall wird der Menüpunkt ebenfalls nicht angezeigt.

Ich erhalte die Fehlermeldung, dass die Karte nicht auf der SD-Karte gespeichert werden kann, obwohl diese noch ausreichend Speicherplatz frei hat.

In diesem Fall versucht calimoto die Karten auf dem internen Speicher zu speichern. Auch wenn die Karten über das Menü auf die SD-Karte verschoben wurden, kann es dazu kommen, dass der calimoto App der Zugriff auf die SD-Karte nicht mehr möglich ist. In diesem Fall wechselt sie automatisch wieder zum internen Speicher. Die häufigsten Gründe dafür sind ein Auslagern der App selbst auf die SD-Karte, wodurch die Zugriffspfade nicht mehr korrekt sind. Ein anderer Grund kann sein, dass die SD-Karte zwischendurch entfernt wurde und die App deswegen wieder auf den internen Speicher zurückgesprungen ist. Wir empfehlen, die calimoto App mit ihren ca. 70 MB immer auf dem internen Speicher des Telefons zu belassen und nur die Karten über die Einstellungen von calimoto auf eine SD-Karte zu verschieben.

Sprachansagen, Navigation & Tracking

Die Sprachansagen funktionieren bei mir nicht richtig oder sind in einer anderen Sprache?

Wir haben selbst keine eigenen Sprachansagen in der calimoto-App, sondern nutzen die Text-zu-Sprach-Funktion von Android. Da jedes Smartphone eine etwas eigene Version von Android installiert hat, kann es bei einzelnen Geräten vorkommen, dass ein aktuelles Sprachpaket manuell installiert werden muss. Dazu gibt es in den Systemeinstellungen unter Sprache und Eingabe einen Punkt „Text-zu-Sprache“. Dort könnt ihr euch das aktuelle Sprachpaket herunterladen und aktivieren. Danach sollte alles einwandfrei funktionieren. Wir empfehlen aus eigener Erfahrung das offizielle Google Sprachpaket in hoher Qualität.

Wie funktioniert die Tracking-Funktion?

Sobald du die Navigation oder das Tracking direkt startest, zeichnen wir im Hintergrund deine Tour auf. Nach der Fahrt zeigen wir dir den Verlauf sowie Tourdaten wie Geschwindigkeits- und Höhenmeterverläufen direkt in der Karte an. War die Tour der Hammer? Dann teile deine Tour direkt mit Freunden.

Während der Navigation/ dem Tracking wird meine Position nicht korrekt oder stark verzögert angezeigt bzw. der Pfeil bewegt sich gar nicht.

In diesem Fall bekommt die calimoto App keinen korrekten Standort. Das kann unterschiedliche Gründe haben. In der Regel empfehlen wir, in den GPS-Einstellungen den Modus „Hohe Genauigkeit“ zu aktivieren. Außerdem sollte ein eventueller Energiesparmodus in den Einstellungen von Android deaktiviert werden, da dadurch oft die GPS-Funktionalität stark eingeschränkt wird. Außerdem gibt es leider einige Hersteller und Geräte, z.B. von Xiaomi, bei denen die Standortermittlung bei deaktiviertem Display nicht ausgeführt wird. Darauf haben wir leider keinen Einfluss, da jeder Hersteller eine eigene Version von Android auf seinen Geräten installiert.

Wie kann ich eine gefahrene/ geplante Tour oder einen erhaltenen Track erneut für die Navigation nutzen?

Öffne dazu einfach das Menü und dann den Punkt „Meine Touren“. Wähle danach die Tour aus, die du gern für die Navigation verwenden möchtest. Durch einen Klick auf das Vorschaubild wird diese in der Karte geladen. Gefahrene Strecken lassen sich dann ganz einfach in eine neue Route umwandeln. Dabei hast du die Wahl, wie stark unser Kurvenalgorithmus die Strecke optimieren soll.

Ich fahre Enduro. Kann ich mir auch Offroad-Strecken anzeigen lassen und meine Routen durchs Gelände tracken?

Um dir Wege abseits der Straße anzeigen zu lassen, geh einfach auf Einstellungen im Hauptmenü und wähle unter Karteneinstellung den Enduro-Modus. Dadurch werden dir alle uns bekannten Offroad-Strecken in der Karte braun dargestellt. Selbstverständlich kannst du mit dem Tracking-Modus auch deine Offroad-Touren aufzeichnen, damit du zuhause oder mit Freunden nachvollziehen kannst, welche Hügel du schon erklommen hast. Leider ist es aufgrund der rechtlichen Situation noch nicht möglich, die Navigation über Offroad-Strecken anzubieten.

Community & Profile

Wie kann ich meine gefahrenen Tracks exportieren oder mit anderen teilen?

Du kannst jederzeit deine Lieblingstouren teilen. Egal ob geplante oder schon gefahrene. Teile sie direkt mit anderen Nutzern innerhalb der App oder per Link. Hast du schonmal eine Tour bei Facebook geteilt? Wir generieren dir ein Vorschaubild und zeigen den Titel und die Beschreibung direkt in deinem Profil an. Somit kannst du die tolle Tour vom letzten Wochenende ganz einfach mit anderen Motorradfahrern teilen.

Wenn ich Kartenmaterial erworben habe, kann ich sie dann auf mehreren Geräten nutzen?

Dein Kartenmaterial ist fest mit deinem calimoto-Konto verknüpft. Du kannst es also auf jedem Android Gerät herunterladen, auf dem du mit deinem calimoto-Konto angemeldet bist. Solltest du also dein Android Smartphone wechseln, dann lade dir einfach die calimoto App herunter und melde dich dort mit deinem Nutzernamen und deinem Passwort. Danach stehen dir alle deine Karten wieder zum Download zur Verfügung.

Ich wechsle von Android zu iOS oder umgekehrt. Was muss ich beachten?

Aufgrund von technischen Einschränkungen und rechtlichen Vorgaben von Seiten der App Store Betreiber (Google und Apple) ist eine Übertragung von calimoto Premium zwischen Android und iOS aktuell nicht möglich. Wir ärgern uns selbst darüber, haben auf diese Entscheidung aber leider keinen Einfluss und versuchen dennoch unser Bestes, euch die beste calimoto-Erfahrung zu ermöglichen.

Was passiert mit meinen Touren, wenn ich das Handy wechsle?

Wenn du dich mit einem Nutzernamen und Passwort registriert hast, werden alle deine Touren automatisch in die Cloud hochgeladen und beim Handywechsel automatisch synchronisiert. So verlierst du nie deine Lieblingstouren.

Ich habe eine super Idee, die ihr unbedingt umsetzen müsst. An wen kann ich mich wenden?

Wir sind selbst Motorradfahrer und wollen gemeinsam mit Euch die beste Motorrad-App entwickeln. Und dafür sind wir von deinen Vorschlägen, Ideen aber auch von deiner Kritik abhängig. Deswegen haben wir dir eine unkomplizierte Möglichkeit geschaffen, uns dein Feedback zu senden. Öffne einfach das Hauptmenü und wähle den Menüpunkt Feedback aus. Jede Einsendung landet direkt bei unseren Entwicklern und wird persönlich geprüft. Dadurch können wir dein Feedback sofort in die Weiterentwicklung der calimoto-App einfließen lassen.

Kartendarstellung & Tourenplanung

Wieso sind die Straßen auf der Karte unterschiedlich rot umrandet?

Damit du auf einen Blick die schönsten und kurvigsten Strecken erkennst. calimoto analysiert jede Straße und zeigt dir so anhand der Farbe, wie viele Kurven dich dort erwarten. Je dunkler das Rot, umso kurviger die Strecke.

Wie kann ich eine eigene Route planen?

Du kannst mit calimoto deine Tour direkt in der Karte planen und musst dich nicht durch verschachtelte Menüs hangeln. Drücke dafür einfach länger in die Karte, um einen Routenpunkt zu setzen. Dieser kann ein Start-, Ziel- oder ein Via-Punkt sein. Einmal gesetzte Routenpunkte kannst du ganz einfach durch längeres klicken verschieben. Wenn dir ein Via-Punkt einmal nicht gefällt, kannst du ihn anklicken und mit Hilfe des Mülltonnensymbol wieder löschen. Solltest du nach einer bestimmten Adresse oder einem speziellen Ort suchen, kannst du ganz einfach oben im Suchfenster (durch die Lupe gekennzeichnet) die Adresse eintragen und der entsprechende Ort wird auf der Karte markiert. Alternativ kannst du auch unten rechts in der Menüleiste auf Navigation gehen und direkt eine Route anhand von genauen Adressen berechnen lassen.

Wie kann ich eine Rundtour generieren lassen?

Dafür hast du zwei Möglichkeiten: Wenn du von deinem aktuellen Standort aus losfahren möchtest, öffne einfach unten links in der Menüleiste Rundtour. Jetzt nur noch die Länge deiner Wunschstrecke angeben und wir berechnen dir mit unserem speziellen Kurvenalgorithmus eine tolle Rundtour. Alternativ drücke einfach an dem Ort in die Karte, ab dem du gern eine Rundtour fahren möchtest. Jetzt wieder die ungefähre Strecke auswählen und es kann losgehen. Tipp: Wenn die berechnete Route noch nicht optimal ist, kannst du jederzeit die einzelnen Marker verschieben oder löschen.

Wie kann ich die schnellste Route berechnen bzw. wie kann ich Autobahnen in die Planung mit aufnehmen?

Aktuell wird bei der Routenberechnung immer unser Kurvenalgorithmus verwendet. Das bedeutet, dass die Touren immer nach dem Prinzip der schönsten, kurvigsten Strecke erstellt werden. Autobahnen werden derzeit noch nicht zur Navigation genutzt. Wir arbeiten jedoch bereits daran, unterschiedliche Fahrprofile in die App zu integrieren, so dass du in Zukunft selbst wählen kannst, ob du er schneller oder eher kurviger ans Ziel kommen möchtest.

Bei einer berechneten Tour werde ich zu einem Via-Punkt in und auf der gleichen Strecke zurückgeleitet. Wieso?

Manchmal kommt es beim Setzen der Via-Punkt zu diesen „Ausreißern“. Das liegt daran, dass der Algorithmus die optimale Strecke zwischen den einzelnen Routenpunkten berechnet. Manchmal ist deswegen der Weg zum Via-Punkt zum Teil identisch mit dem Weg zum darauffolgenden Via-Punkt. Um das zu verhindern, kannst du entweder den Via-Punkt kurz verschieben oder einen weiteren Via-Punkt hinzufügen, um die Route nach deinen Bedürfnissen anzupassen.

Mir wird meine Region zu klein, wie kann ich weitere Karten freischalten?

Wenn du die Menüleiste nach oben schiebst und nach links wischt, kommst du in die Profilansicht, wo du die Möglichkeit hast, dich für eine Premium-Mitgliedschaft zu entscheiden. Mit calimoto Premium hast du Zugriff auf alle Karten in Europa mit Warnungen vor Blitzern und Radarfallen, sowie in Zukunft auf Live-Wetterdaten und viele weitere exklusive Funktionen.

Navigation & Tracking

Wie funktioniert die Tracking-Funktion?

Sobald du die Navigation oder das Tracking direkt startest, zeichnen wir im Hintergrund deine Tour auf. Nach der Fahrt zeigen wir dir den Verlauf sowie Tourdaten wie Geschwindigkeits- und Höhenmeterverläufen direkt in der Karte an.

Wie kann ich eine gefahrene/ geplante Tour oder einen erhaltenen Track erneut für die Navigation nutzen?

Öffne dazu einfach das Tourenmenü. Wähle danach die Tour aus, die du gern für die Navigation verwenden möchtest. Durch einen Klick in das Vorschaubild wird diese in der Karte geladen. Gefahrene Strecken lassen sich dann ganz einfach in eine neue Route umwandeln. Dabei hast du die Wahl, wie stark unser Kurvenalgorithmus die Strecke optimieren soll.

Community & Profile

Ich wechsle von Android zu iOS oder umgekehrt. Was muss ich beachten?

Aufgrund von technischen Einschränkungen und rechtlichen Vorgaben von Seiten der App Store Betreiber (Google und Apple) ist eine Übertragung von calimoto Premium zwischen Android und iOS aktuell nicht möglich. Wir ärgern uns selbst darüber, haben auf diese Entscheidung aber leider keinen Einfluss und versuchen dennoch unser Bestes, euch die beste calimoto-Erfahrung zu ermöglichen.

Was passiert mit meinen Touren, wenn ich das Handy wechsle?

Wenn du dich mit einem Nutzernamen und Passwort registriert hast, werden alle deine Touren automatisch in die Cloud hochgeladen und beim Handywechsel automatisch synchronisiert. So verlierst du nie deine Lieblingstouren.

Ich habe eine super Idee, die ihr unbedingt umsetzen müsst. An wen kann ich mich wenden?

Wir sind selbst Motorradfahrer und wollen gemeinsam mit Euch die beste Motorrad-App entwickeln. Und dafür sind wir von deinen Vorschlägen, Ideen aber auch von deiner Kritik abhängig. Deswegen haben wir dir eine unkomplizierte Möglichkeit geschaffen, uns dein Feedback zu senden. Öffne einfach das Hauptmenü und wähle den Menüpunkt Feedback. Jede Einsendung landet direkt bei unseren Entwicklern und wird persönlich geprüft. Dadurch können wir dein Feedback sofort in die Weiterentwicklung der calimoto-App einfließen lassen.